Roastbeef

vom Gasgrill

mit Kräuter-

Senfkruste

ZUTATEN 4 Personen:

  • 1 kg Roastbeef
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 EL Senf, körniger
  • 1 TL Rosmarin
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 TL Pfeffer, grob gemahlen
  • Meersalzflocken

ZUBEREITUNG:

  • Für die Senfkruste grobkörnigen Senf, Dijonsenf, Rosmarin, Thymian, Kräuter der Provence und den grob gemahlenen Pfeffer vermengen.
  • Das Fleisch parieren, d. h. vom Fettdeckel und der Silberhaut/Sehne befreien. Wer den Fettdeckel nicht entfernen möchte, der sollte auf jeden Fall diesen bis zum Fleisch rautenförmig einschneiden, damit sich das Fleisch beim Grillen nicht auf einer Seite zusammenzieht.
  • Das Fleisch bereits ca. 2 Stunden vor der weiteren Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen. Jetzt das Fleisch von allen Seiten und bei hoher direkter Hitze ca. 30 Sekunden von jeder Seite scharf angrillen, um die leckeren Röstaromen zu erzeugen. Hier bietet sich eine Sizzlezone mit einem Infrarotbrenner und Temperaturen > 800 °C an.
  • Anschließend das Fleisch etwas abkühlen lassen, reichlich mit Salzflocken bestreuen, die Senf-Kräutermischung gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen und einmassieren.
  • Den Gasgrill auf ca. 140 °C regeln und das Fleisch in die indirekte Zone legen. Die Garzeit beträgt jetzt ca. 1 Stunde, wobei hier ein Kerntemperaturthermometer unbedingt zu empfehlen ist. Sobald die Kerntemperatur 58 °C erreicht hat, das Fleisch vom Grill nehmen und ca. 5 – 10 Minuten ruhen lassen.
  • Jetzt das warme Roastbeef in ca. 1 cm dicke Scheiben aufschneiden und mit z. B. Speckkartoffelsalat oder Coleslaw genießen. Oder das Fleisch komplett abkühlen lassen und dann mit dem Allesschneider in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden und dazu Bratkartoffeln und Remoulade reichen.
Rezept als pdf downloaden