Rinderfilet mit

Rosmarinkartoffeln

und geschmorten

Cocktailtomaten

ZUTATEN 4 Personen:

  • 1 kg Rinderfilet
  • 600 g Rosmarinkartoffeln
  • 20 Cocktailtomaten
  • 125 ml dunkler Jus
  • 50 ml gereifter Aceto balsamico
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1-2 TL Zucker
  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG:

  • Jus nach Rezept herstellen (Rezept findet ihr unten). Rosmarin waschen und abtropfen lassen. Von 2 Zweigen die Nadeln von den Stielen zupfen. Knoblauchzehen mit der flachen Seite eines großen Küchenmessers quetschen, bis die Schale aufplatzt. Cocktailtomaten waschen. Fleisch zu 5 cm dicken Steaks zuschneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Backofen auf 85 Grad vorheizen.
  • In der Zwischenzeit Rosmarinkartoffeln nach Rezept (Rezept findet ihr unten) zubereiten und warmhalten. In einer ausreichend großen Pfanne Pflanzenöl erhitzen und die Steaks darin von allen Seiten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und einzelne Rosmarinnadeln mit Hilfe eines Küchengarns um das Fleisch binden. Im vorgeheizten Backofen die Steaks mit Cocktailtomaten, Knoblauchzehen und den restlichen Rosmarinzweigen ca. 20 Minuten garen.
  • Jus erhitzen und mit dem Balsamico aufkochen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Steaks mit geschmorten Tomaten, Rosmarinkartoffeln und Sauce servieren.
  • Rosmarinkartoffeln und geschmorte Tomaten sind natürlich nicht die einzigen weitere Beilagen zum Rinderfilet, die super passen.

Wissenswertes zum Thema Rinderfilet:

  • Je nachdem wie die persönliche Vorliebe für den Gargrad des Fleisches ist, kann man die Zeit im Backofen auch verkürzen oder verlängern. Nach 20 Minuten sollten die kleinen Steaks medium sein, wer es etwas blutiger mag verkürzt auf 15 Minuten und wer sein Fleisch eher well done bevorzugt, der erhöht auf 25 Minuten.
  • Das Rinderfilet kann auch in Butterschmalz, normaler Butter oder Kräuterbutter angebraten werden.
  • Grobkörniges Fleur de Sel gibt als Topping einen schönen Effekt und ausreichend Salz kann das Fleisch vertragen. Ein Tipp für gutes Gelingen des Rinderfilets ist es auch, das Fleisch früh genug aus dem Kühlschrank zu nehmen und es vorab auf Zimmertemperatur zu bringen.

Zutaten für Jus (für ca. 500 ml Jus):

  • 2kg Rinderknochen
  • 1 Karotte
  • 1/2 Lauch
  • 1/2 Stangensellerie
  • 1 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 l Rotwein
  • 5 EL Pflanzenöl

Zubereitung des Jus:

  • Backofen auf 200 Grad vorheizen. Rinderknochen auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde bei Umluft rösten.
  • In der Zwischenzeit Karotte, Lauch und Stangensellerie waschen und grob kleinschneiden. Zwiebel vierteln. Ungeschälte Knoblauchzehen mit einem großen Messerrücken quetschen. Backblech aus dem Ofen nehmen und das Fett vorsichtig abgießen.
  • In einem ausreichend großen Topf Öl stark erhitzen. Gemüse im heißen Fett braun rösten. Tomatenmark dazugeben und unter Rühren ca. 2 Minuten mitrösten. Mit Rotwein ablöschen und aufkochen lassen. Mit einem grossen Pfannenwender vom Topfboden alles lösen, was angesetzt hat. Rotwein ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen. Geröstete Knochen dazugeben und den Topf mit kaltem Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist.
  • Den Fond 2-3 Stunden einkochen lassen. Den sich bildenden Schaum abschöpfen. Bei Bedarf Wasser oder Rotwein nachgiessen, so das immer alles bedeckt ist.
  • Alles durch ein feines Sieb passieren und noch mal reduzieren, bis der Jus andickt.

Zutaten für Rosmarinkartoffeln (für 4 Personen):

  • 1 kg Kartoffeln (festkochend)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung der Rosmarinkartoffeln:

  • Kartoffeln waschen. Rosmarin waschen, abtropfen lassen und die Nadeln von den Stielen zupfen. Knoblauchzehen mit der flachen Seite eines großen Küchenmessers quetschen, bis die Schale leicht aufplatzt.
  • Kartoffeln in kaltem Wasser aufsetzen und je nach Größe ca. 10-20 Minuten garen, bis sie bissfest sind. Abgießen und leicht auskühlen lassen. In einer ausreichend großen Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Kartoffeln darin ca. 5 Minuten knusprig braun anbraten. Knoblauch und Rosmarin dazugeben, Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten braten. Als Beilage servieren.
Rezept als pdf downloaden